Logo

profil______

texte______

glossar______

bibliografie______

service______
   literatursuche
literaturliste
rezensionsforum

Volleintrag


Butler, Judith (1989): "Foucault and the Paradox of Bodily Insriptions [kommentiert (D)]", in: Journal of Philosophy 86 (11), 601-607.



Kommentiert von Gerald Posselt, Wien (Stand: 6.10.03)

Dieser kurze Artikel, vorgetragen im Dezember 1989 auf der Jahresversammlung der American Philosophical Association, enthält im Ansatz einige der zentralen Ideen Butlers zur diskursiven Konstruktion des Körpers, die sie in Gender Trouble und anderen späteren Arbeiten aufnimmt und weiterentwickelt.

Butler verweist auf ein Paradox in Foucaults Konzept der "körperlichen Einschreibung". Während Foucault einerseits argumentiert, dass Körper diskursiv und kulturell konstruiert sind, legt er andererseits an verschiedenen Stellen immer wieder nahe, dass es einen Körper gibt, der als gegebener seinen kulturellen und historischen Einschreibungen vorausgeht. Letztlich impliziert bereits die Formulierung: "Der Körper ist konstruiert", einen Körper, der seinem Konstruktionsprozess selbst äußerlich ist. Foucault argumentiert, dass Körper innerhalb spezifischer Diskurs- und Machtregime konstituiert werden, außerhalb derer keine Materialität des Körpers existiert. Der Begriff der Genealogie, den Foucault von Nietzsche übernimmt, impliziert umgekehrt einen Körper als Oberfläche, als Ort kultureller Einschreibungen und als eine Menge unterirdischer Kräfte, die durch kulturelle Konstruktionsmechanismen unterdrückt und entstellt werden und dem Körper äußerlich sind (602). Dies markiert den 'blinden Fleck' in Foucaults Kritik: Denn indem die Unterscheidung zwischen dem historischen Akt der Einschreibung und dem Körper als Oberfläche und Widerstandspunkt in der genealogischen Analyse vorausgesetzt wird, bleibt gerade diese Unterscheidung selbst von der Analyse ausgeschlossen (607).

Siehe auch: Körper (D); Materialität (D); Subjekt (D); Macht (D); Genealogie (D)

Literaturhinweise
•  Butler, Judith (1990): Gender Trouble. Feminism and the Subversion of Identity [kommentiert (D)].
•  Foucault, Michel (1983): Sexualität und Wahrheit I: Der Wille zum Wissen [kommentiert (D)].






home __ profil __ texte __ glossar __ bibliografie __ service

© 2003 produktive differenzen | impressum und kontakt | website: datadive