Logo

profil______

texte______

glossar______

bibliografie______

service______
  


DekonstruktionSystemtheorie / Radikaler Konstruktivismus

Autor (D)

Der Begriff des Autors (lat. auctor: Gewährsmann, Bürge; Urheber) bezeichnet allgemein den geistigen Urheber von Texten jeder Art. Wichtige Überlegungen zum Begriff des Autors stammen 1. von Roland Barthes, der mit seinem Schlagwort vom "Tod des Autors" die historische Funktion der AutorInnen als geistige UrheberInnen von Texten verabschiedet und im Gegenzu die Rolle der Leser als Bedeutungsproduzenten aufwertet; 2. von Michel Foucault, der das Konzept des Autors als diskursive Funktion bezeichnet und es historisch relativiert und 3. von Julia Kristeva, die an die Stelle der Autorschaft eine universale Intertextualität setzt (vgl. Nünning "Autor, historischer", "Tod des Autors"). Die Unterminierung des Status des Autors als letzter Instanz der Bedeutungsintention verschiebt in dekonstruktiven und poststrukturalistischen Kontexten den Fokus der ästhetischen Reflexion auf die intrinsischen Qualitäten von Kunstwerken oder Texten und stellt die Möglichkeit eindeutiger Bedeutungszuweisungen grundsätzlich in Frage.

--> Die Frage der Autorschaft ist bedeutsam für die feministische Kritik, die sich gegen die Gleichsetzung von Autorschaft mit männlicher Urheberschaft richtet und Praktiken "weiblichen Schreibens" dagegen setzt. Dekonstruktive Positionen problematisieren diesen Anspruch geschlechtlich markierter Textproduktion und den damit verknüpften emphatischen Subjektbegriff, indem sie die Validität dieser Kategorien in Frage stellen und die Möglichkeit der Unterscheidung zwischen weiblich-feministischen und männlich-patriarchalen Texten entweder ausschließen oder sie ausschließlich als provisorisch, momenthaft, möglich nur in einigen, nicht in allen Lesarten bzw. nur in einigen und nicht allen Effekten bestimmen (vgl. Grosz).

© Anna Babka (Stand: 6.10.03)

Siehe auch: Autobiografie (D); Identität (D); Subjekt (D); Text (D); Lektüre (D)

Literaturhinweise
•  Babka, Anna (2002): Unterbrochen. Gender und die Tropen der Autobiographie [kommentiert (D)].
•  Barthes, Roland (1968): "The Death of the Author".
•  Foucault, Michel (1988): "Was ist ein Autor?".
•  Grosz, Elizabeth A. (1995): "Sexual Signatures. Feminism After the Death of the Author".

Bibliografie zum Glossareintrag

kein entsprechender Begriff in ST/RK




home __ profil __ texte __ glossar __ bibliografie __ service

© 2003 produktive differenzen | impressum und kontakt | website: datadive